Bluetooth-Stereo-Headset-Test Philips SHB6110

Mich nerven Kabel. Stromkabel, Netzwerkkabel aber vor allem Headset-Kabel. Nix stört mehr als ein mitwippenes Kabel beim joggen oder am Schreibtisch gefesselt zu sein

Deshalb soll jetzt ein Bluetooth-Headset her mit einigen Anforderungen:

  • Leicht (zum joggen)
  • Stereo (Weil Musik)
  • Keine In-Ear (Mag ich nicht)
  • Möglichst mit Nackenbügel (die wenigen Haare da oben sollen noch bleiben)
  • Akkulaufzeit mindestens 8 Stunden
  • Mindestens Tasten für Lautstärke und zur Gesprächsannahme

Dank Amazon kann man sich den ganzen Kram ja einfach mal bestellen, einige Stunden testen und dann bei nichtgefallen zurückschicken.

Fangen wir also mit der günstigen Variante an.
Einem Philips SHB6110 *

Erster Test: Philips SHB6110

Für knapp 60 € gibt es recht solides Headset. Schnell ausgepackt, ein bisschen aufgeladen und mit iPhone und MacBook innerhalb von Sekunden gekoppelt. Soweit so gut – die Erkennung funktioniert so wie es bei Bluetooth sein sollte.

Mit den Tasten an der rechten Ohrmuschel lassen sich die Lautstärke anpassen, Titel vor und zurück springen sowie Starten und pausieren.

Die Tonqualität ist für meinen Geschmack zu Basslastig und insgesamt etwas unausgewogen. Aber High-End hatte ich zu dem Preis nicht erwartet.

Telefontest. Ernüchterung pur. Total blächernd, das Gegenüber hört sich selber und das bei sehr geringer Lautstärke. Umgebungsgeräusche werden voll mit übertragen. Also selbst zum skypen im Büro nicht geeignet – geschweige denn im Straßenverkehr.

Egal. Zurück zur Musik. Aufgezogen, angelassen und schon nach zwei Stunde das erste mal genervt zur Seite gelegt. Tragekomfort fühlt sich irgendwie anders an. Trotz einstellbarer Bügelgröße drückt und zwickt es irgendwann schon merklich. Acht Stunden möchte ich das nicht auf den Ohren haben.

Fazit: Wer ein Headset zum hin-und-wieder Musik hören sucht und nicht tief in die Tasche greifen möchte kann mit dem Philips SHB6110 glücklich werden. Wer wie ich aber beim telefonieren die Hände frei haben will oder längere Zeit mit Musik auf den Ohren verbringen möchte sollte die Finger davon lassen.

Weiter geht es mit dem Sennheiser MM 100 * 

* (Partnerlink )