Archiv für ‘Leben’ Kategorie

1000 Tonnen Stein. Der Erhalt des Aachener Musikbunkers als Anstoß zur Diskussion.

Nun ist es wieder soweit. Aktuell das lokalpolitische Thema hat mich gepackt. Der Aachener Musikbunker. Die Clubs. Die “Kultur”. Ich beginne mich langsam mehr und mehr in das Thema, die verschiedenen Positionen, Wünsche und Befürchtungen einzulesen, einzuhören und reinzudenken. Ein Podcast zum Thema ist bereits im Kasten, weitere geplant. Verzeiht mir aber bitte hier das chaotisch […]

Ein OpenData-Versuch?

Mal wieder sitze ich in der Wartehalle des Einwohnermeldamtes. Neuerdings auch Bürgerservice genannt. Brav ziehe ich meine Wartemarke und bekomme immerhin schon die voraussichtliche Wartezeit präsentiert. 30 Minuten hier am Bahnhof oder 15 am Katschhof. Ich habe aber keine Wahlmöglichkeit, da mein Reisepass nun mal am Bahnhof liegt. Knapp 25 wartende Bürger teilen sich mit […]

Mein ‘Ja’ zur Campusbahn

Sonntag ist es soweit. Sonntag stimmen wir Aachener über eins der wichtigsten Projekte unserer Stadtgeschichte ab. Es geht um das Ja oder Nein zu Campusbahn. Erst neugierig, dann interessiert und zuletzt engagiert habe ich mich die letzten Wochen sehr intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt. Ich habe mit vielen Verantwortlichen, Bürgern, Befürwortern, Gegnern und Interessierten gesprochen. Einiges davon ist […]

Aus Gelb wird endlich Rot.

Gestern fand zum zweiten mal der “Runde Tisch gegen Rechts” mit dem Schwerpunkt Alemannia statt. Philipp Emmert war für die Piraten dort und hat den Tisch sehr ausführlich niedergeschrieben. Seit ein paar Wochen geht die Berichterstattung der Presse ja glücklicherweise immer mehr auf die bisher so verkannte Problematik ein. Auslöser waren nicht zuletzt die Vorfälle […]

Es nervt: Gründe suchen die es nicht gibt.

Sommerloch? Langeweile? Ahnungslosigkeit? Rechtfertigungsversuche? Ich hab keinen blassen Schimmer, was in den Köpfen der Menschen angesichts der aktuellen Berichterstattung zum schrecklichen Massaker in Aurora los ist. Was war sein Motiv? Welche Killerspiele spielte er? War er sozial isoliert weil er kein Facebook nutzte? Können wir uns nicht einfach drauf einigen, das es immer verrückte auf der […]

Erstes Coworking Treffen in Aachen

Am vergangenen Mittwoch haben sich René Bohne (Fablab), Alexander Plitsch, Matthias Lenssen (beide Nunzig), Christof Schreckenberg (Gründerzentrum Kulturwirtschaft / WERK52), Katrin Futterlieb (Stadt Aachen / Unternehmensförderung Kreativwirtschaft), Aron Binienda (Coforward), Rolf Kuck (Kosmonautika), Tobias Oebel (C/O) und meine Wenigkeit (WESTWERK / C/O) zum Coworking-Austausch im Nunzig getroffen. Eine bunte Runde mit einer Fragen:  Wie kann man sich untereinander besser vernetzen? Schnell […]

Gruppendynamik (update)

Vor über 25 Jahren begann eine Geschichte. Die Geschichte meines Lebens. Aber auch die Geschichte einer Gruppe. Eine Gruppe, die so einmalig ist, wie meine Geschichte. Mehrmals wöchentlich  trafen sich meine Eltern mit anderen Pärchen. Aus der gleichen Stadt, aber aus unterschiedlichsten Vierteln, verschiedenste Berufe, Religionen und politische Ansichten. Interessen der anderen? Keine Ahnung. Beruf? Unwichtig. […]

Drei Tage digital ganz analog.

Es ist wieder so weit. Die re:publica öffnet am Mittwoch zum sechsten mal ihre Tore. Diesmal in neuer, größeren Location. Das ehemalige Klassentreffen der deutschen Blog-Gemeinde ist ziemlich erwachsen geworden. Mit mehr als 3.000 Besuchern zählt die Konferenz zu den größten und wichtigsten in Deutschland. Themen von Medien und Kultur über Politik und Technik bis zu […]